Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse – schön, dass Sie da sind!
Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Arbeit vor.

Damit auch Sehschwächere unsere Webseiten gut lesen können, haben wir am linken Rand zwei Buttons angebracht: für einen höheren Kontrast und eine größere Schrift.


Kurzinformation

„Wir brauchen nicht nur Strukturen und Gelder, um die Zukunft zu bewältigen. Wir brauchen vor allem Menschen, die mit den existentiellen Fragen umgehen können, weil diese Fragen stärker als früher unser Zusammensein prägen werden.“

„Ohne emotionale und soziale Kompetenz verkümmert jede Gesellschaft, verkümmert auch unsere Gesellschaft. Mitmenschliche Solidarität darf deshalb kein Minderheitenprojekt sein – und wo sie es ist, darf das nicht so bleiben.“

„Wir brauchen mehr Nachbarn und Freunde, die sehen, wo Not am Mann oder an der Frau ist und sich sagen: Hier springe ich ein!“

Aus der Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck zum 50-jährigen Bestehen des Kuratoriums Deutsche Altershilfe, Herbst 2012

 

Adventskalender 2021

 

 

Menschen über 80 sind in der Bundesrepublik vielfältig engagiert. Während der Corona-Pandemie hat sich allerdings durch die besondere Fürsorge das Image verstärkt, es handle sich bei den nahezu 6 Mio. vielfach um hilfebedürftige Menschen. Dies ist nicht der Fall. Ältere bringen sich in Familie, in Nachbarschaft und in das Gemeinschaftsleben in großer Zahl auch im hohen Alter ein.

Um dies zu dokumentieren, um sie zu bestätigen und um andere Menschen im 3. Und 4. Lebensalter zu einem aktiven sinnerfüllten Leben zu ermutigen, lädt die Stiftung ProAlter ab 1. Dezember ein, täglich digital ein Türchen in einem einzigartigen Adventskalender zu öffnen. Hier präsentieren sich Menschen aus ganz Deutschland mit ihrem Engagement.

Hier geht es zum Adventskalender 2021